Lieder vom Kribbeln im Bauch und
der romantischen Liebe
Jagstzell (fer)-Beim ersten Auftritt von WMMS vor großer Kulisse hat die Jagstzeller Band bewiesen, dass sie auch Live-Publikum zu fesseln vermag. Im proppenvollen Musiksaal der Grund- und Hauptschule jedenfalls war die Begeisterung riesengroß.
Obwohl die Gruppe schon einige ansprechende CDs veröffentlicht hat, ist sie bisher über Auftritte im weiteren Freundes- und Bekanntenkreis noch nicht hinausgekommen. Bürgermeister Raimund Müller wollte das nicht länger hinnehmen. Zur Bereicherung des kulturellen Programms in der Jagsttalgemeinde verpflichtete er WMMS zu einem Liederabend.
Willy Fruh, Moni Höhl, Moni Bundschuh und Stefan Fruh, deren Anfangsbuchstaben den Namen der Band ergeben, boten ein erstklassiges Programm. Kurze, sorgfältig ausgewählte und bunt aneinander gereihte Stücke wurden harmonisch vorgetragen. Sologesang, Instrumentaltitel und Gesangstrio wechselten sich ab.
Das Publikum bekam eine enorme Bandbreite geboten. Von der Klassik über Gospels, altes deutsches Liedgut, Kirchenmusik und Musicalmelodien bis zu selbst vertonten Gedichten der Weltliteratur und kompletten Eigenschöpfungen wurde alles routiniert präsentiert. Flöten, Gitarre, Keyboard, Bass und Percussions sind die bevorzugten Instrumente.
Bei diesem Konzert ist der Beweis gelungen, dass die Stücke nicht immer in die bekannten Schubladen müssen, sondern auch in ungewohnter Weise ansprechend dargeboten werden können. Die Harmonie der Akteure untereinander, die erst im reiferen Alter ihre Band gegründet haben und seit 1995 zusammen musizieren, lässt so manchen Vortrag zum Erlebnis werden.
„Ganz egal", ein selbstgetextetes und komponiertes Lied, wurde zu einem besonderen Höhepunkt des Abends. Mit Nadja Schneider, Dorothee Sorg und Liane Fruh durften drei ganz junge Damen vom Kribbeln, Schmetterlingen im Bauch und romantischer Liebe singen.
Lange noch wird bei den Zuhörerrinnen und Zuhörern auch die reine, sichere und gut geschulte Sopranstimme von Regina Mayer nachhallen. Ihr Auftritt mit dem Lied „Erinnerung" aus dem Musical „Cats" vermittelte Spannung, Emotionen und Leidenschaft.
Ipf und Jagstzeitung Donnerstag, 27.Juli 2000/Nr 171 Ell 21/AA27

wmms | Biografie | Termine | CD 1996 bis 2006 | Presse | Downloads | Freunde | Verschiedenes | Sponsoring | wmms persönlich

So erreichen Sie uns:

Telefon: 07967-8188
Fax: 07967-700581
PC FAX 01805 06034887579
E-Mail:wmms@willy-fruh.de